Wein-Apps

Wein ist für viele Menschen ein beliebtes Getränk, aber oft auch mehr oder weniger ein Buch mit sieben Siegeln. Man weiß zwar, dass es guten und schlechten Wein gibt, doch diese dann auch tatsächlich zu unterscheiden fällt vielen schwer.Noch schwerer fällt diese Unterscheidung, wenn man vor dem Supermarktregal steht und die Auswahl zwischen hunderten von unterschiedlichen Weinen hat. Sie alle haben unterschiedliche Preise und unterschiedliche Bezeichnungen auf dem Label, doch am Ende greifen die meisten aus Überforderung einfach zu dem Wein, denn sie bereits kennen.

Wein-Apps helfen Laien

Um Laien eine bessere Übersicht über die zahlreichen Weine zu geben, gibt es Wein-Apps. Diese sortieren die erhältlichen Weine nach unterschiedlichen Kriterien und bieten oft auch eine automatische Funktionen, mit welcher Weine empfohlen werden. Wie diese Empfehlungen zu Stande kommen, ist in jeder App unterschiedlich.

Sehr erfolgreich sind Wein-Apps, bei denen man nur Weine bewerten muss, die man bereits kennt. Manchmal ist dies ein sehr komplexes Bewertungsschema, doch viele der populären Apps bieten nur die Optionen „Schmeckt mir“ und „Schmeckt mir nicht“. Auf Grund der Weine, die dem Benutzer schmecken oder eben nicht, ermittelt die App andere Weine, die ihm höchstwahrscheinlich auch schmecken. Je mehr Weine man bewertet, desto besser ist die App in der Lage, geeignete Weine zu finden.

Neuerdings gibt es auch Apps, die für die Empfehlungen künstliche Intelligenz nutzen. Bei diesen trägt man einfach seine Lieblingsweine ein und die App durchforscht dann die Einträge von anderen Benutzern nach ähnlichen Vorlieben. Über diese kann der Algorithmus dann Weine finden, die dem Benutzer höchstwahrscheinlich auch schmecken.

Andere Wein-Apps gehen weniger auf den Benutzer ein, dafür viel mehr darauf, wofür der Wein verwendet wird. Bei diesen Apps kann man zum Beispiel ein komplettes Menu eingeben und bekommt dann eine darauf abgestimmte Weinempfehlung. Gibt man zum Beispiel ein Fischgericht ein, dann wird ein passender Weißwein empfohlen, zu Wild erhält man einen passenden Rotwein.

Comments are closed.