Kochgadgets mit Apps

Auch in der Küche halten elektronische Gadget immer mehr Einzug. Für vieles gibt es heute einen elektronischen Helfer, und dieses Hilfsmittel kann man zunehmen auch mit speziellen Apps steuern. Ob die Gadget und die zugehörigen Apps nützlich oder nur Spielzeug sind, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Sous-vide Kocher

Sous-vide kochen, also das kochen bei niedrigen Temperaturen unter Vakuum, ist ein Trend aus der Spitzengastronomie, der immer mehr auch Haushalte erobert. Der Vorteil dieser Technologie ist, dass alle Aromen im Essen bleiben. Auch Vitamine und andere wertvolle Inhaltsstoffe bleiben durch die sanfte Zubereitung erhalten.

Um diese Kochtechnik zu nutzen braucht man ein Vakuumiergerät und einen Wasserbad mit Temperaturkontrolle. Bei vielen Sous-vide Kochern kann man die Temperatur und die Kochdauer über eine mitgelieferte App steuern. Dadurch hat man eine exakte Temperaturkontrolle und kann sogar Temperaturgradienten fahren. Oft informiert einen die App auch, sobald das Essen fertig ist.

Temperatursensoren

Wer das perfekt gebratene Steak zubereiten möchte, der benötigt entweder viel Können, Glück oder einen Temperatursensor. Letzteren steckt man in Fleisch und so kann man die Temperatur im inneren ermitteln. Diese Temperatur kann dann einer Garstufe zugeordnet werden und so kann man das Fleisch exakt für die benötigte Zeit braten.

Moderne Temperatursensoren senden die Temperatur direkt an eine App auf dem Smartphone. Meist kann man diese nicht nur ablesen, sondern man kann in der App die gewünschte Garstufe wählen und wird dann informiert, sobald diese erreicht wurde.

Küchenuhr

Eine Funktion, welche jedes Smartphone auch ohne zusätzliche App beherrscht und die in der Küche sehr nützlich sein kann, ist der Timer. Wer auf gut Glück versucht, ein 3-Minuten-Ei zuzubereiten, der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit scheitern. Mit dem Timer auf dem Smartphone kann man die 3 Minuten exakt abmessen und erhält so das perfekte Ei.

Mit den Sprachassistenten muss man das Telefon nicht einmal mehr anfassen um einen Timer zu stellen. Das ist besonders bei vom Kochen nassen oder dreckigen Fingern nützlich.

Comments are closed.